Fort IV

Im inneren Ring um Köln wurden zwischen 1816 und 1825 insgesamt 5 Forts errichtet. Sie waren als Abwehrbollwerk gegen Angreifer der Stadt vorgesehen. Als nun Ende des 19. Jahrhunderts neue Forts am äußeren Stadtgürtel entstanden sind, waren die inneren Forts für militärische Zwecke überflüssig und wurden an die Stadt Köln verkauft. Hier am Fort IV befindet sich neben einer Parkanlge auch ein gepflegter Rosengarten. Besichtigen kann man das Fort nur selten, meine Fotos sind an einem Tag des offenen Denkmals entstanden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Scroll Up